Einfach sein, wie alle anderen Schüler

10.02.2021

HGT auch offiziell eine Inklusionsschule

von Katrin Detzel - Trostberger Tagblatt

Wäre Jonas ein paar Jahrzehnte früher geboren,  könnte er sich nur über Gebärdensprache verständigen. Dass der  schwerhörige Bub Abitur macht, wäre  ein Ding der Unmöglichkeit. Dank der heutigen Medizintechnik besucht der 13-Jährige die  achte Klasse am Hertzhaimer-Gymnasium Trostberg (HGT). Dort sind Kinder  mit Handicap schon lange  willkommen, auch wenn die Schule erst seit diesem Schuljahr offiziell eine Inklusionsschule ist. „Für uns war das Hertzhaimer ein Geschenk“, sagt Jonas’ Mama, Manuela Zeidler.

Das HGT ist damit eines von nur 16 Gymnasien in Bayern, welches den Status eines Gymnasiums mit dem Profil Inklusion besitzt!

Jonas ist ein ganz normaler Jugendlicher: Er schimpft über das schlechte W-LAN daheim in einem Weiler bei Palling, und darüber, dass er wegen seines Hörschadens   immer in der ersten Reihe sitzen muss statt hinten bei  seinen  Freunden. In der elften Klasse will er für ein Auslandsjahr in die USA. Und er macht sich Sorgen, dass er im Unterricht nicht mitkommt. Aber das liegt mehr am Coronavirus als daran, dass er  „an Taubheit grenzend schwerhörig ist“, wie seine Mutter erk

Ein  Hörgerät hatte er schon  als Baby. Er bekam es im Alter von fünf Monaten. „Das Teil stört gar nicht“, sagt  der 13-Jährige  über den Plastikbügel um sein rechtes Ohrläppchen. Über dem linken Ohr „klebt“ zusätzlich eine Art Knopf. Ein Magnet, dessen Gegenstück  unter der Kopfhaut sitzt – der externe und der interne Teil des Cochlea-Implantats (CI), einer Hörprothese, die  Jonas in der siebten Klasse bekam. ...

Einfach sein, wie alle anderen Schüler
 
 
 

Hertzhaimer-Gymnasium Trostberg,  Stefan-Günthner-Weg 6,  83308 Trostberg, 08621 / 9851 - 0, sekretariat@hgt.bayern.de