Mehr Sicherheit für die neuen Fünftklässler

13.11.2019

Bus- und Bahntraining am Hertzhaimer-Gymnasium

Für viele Schülerinnen und Schüler der neuen 5. Klassen hat sich nicht nur die Schule geändert, sondern auch der Schulweg und das Beförderungsmittel. Trotz aller Vorsicht kommt es leider immer wieder zu teils tragischen Unfällen an Bahnhöfen oder Bushaltestellen. Nachdem sie in den ersten Tagen von Tutoren zu den Bussen begleitet wurden, sollte anschließend die Verkehrssicherheit der Fünftklässler weiter verbessert werden: Ende September erhielten die Schülerinnen und Schüler eine Bahnschulung durch Polizeihauptmeisterin Hofmeister von der Bundespolizeiinspektion Freilassing. Nicht nur für die Kinder, die mit der Bahn zur Schule kommen, konnte Frau Hofmeister interessante Beispiele aus ihrer beruflichen Praxis schildern. Mit Videosequenzen wurde etwa der richtige Abstand am Bahnsteig oder das sichere Überqueren von Bahnübergängen veranschaulicht. Diese Woche fand nun noch ein Bustraining durch den RVO Traunstein statt. Das richtige Verhalten an der Bushaltestelle und auch im Bus war Inhalt der Einführung. Eindrucksvoll wurden z.B. durch Bremstests bei geringer Geschwindigkeit mit einer Versuchspuppe oder durch Überfahren einer Attrappe die Gefahren rund um das Verkehrsmittel Schulbus veranschaulicht. Auch wenn an diesen Tagen mal etwas Unterricht entfällt, sind diese Präventionsmaßnahmen der Schulfamilie am Trostberger Gymnasium eine Her(t)zensangelegenheit.

Dr. Helmut Goller

Dicht gedrängt standen die interessierten Fünftklässler des HGT um Mario Hörteis vom RVO
Dicht gedrängt standen die interessierten Fünftklässler des HGT um Mario Hörteis vom RVO
 
 
 

Hertzhaimer-Gymnasium Trostberg,  Stefan-Günthner-Weg 6,  83308 Trostberg, 08621 / 9851 - 0, sekretariat@hgt.bayern.de