Abiturfahrt "Weltnaturerbe Wattenmeer"

Watt für eine Klasse(n)fahrt!

Der Wind bläst in die Segel, Gischt spritzt gegen den Bug, das Plattbodenschiff wirft sich den Wellen entgegen. Segelabenteuer auf unendlich blauen Weiten. Nach dem Anlegen im Hafen dann das ruhigere Kontrastprogramm: bei einer Wattexpedition barfuß über den Meeresboden laufen. Die Studienfahrt „Weltnaturerbe Wattenmeer“ entführt seit vielen Jahren die Schüler der Oberstufe in die Welt des Wattenmeers. Wie so viele tolle Veranstaltungen am „Hertzhaimer Gymnasium“ ist sie damit bereits zu einer Tradition geworden. Das Besondere - ein Plattbodenschiff dient als Lernort. Leben, arbeiten, lernen – alles findet am selben Ort statt. Individuelle und gruppendynamische Erlebnisprozesse prägen die Fahrt.

Die Schüler lernen den Lebensraum Wattenmeer im wahrsten Sinne des Wortes hautnah kennen. Bei einer Wattexpedition spült das Wasser um die nackten Füße, quillt der Sand zwischen den Zehen hindurch. Vielfalt im Verborgenen finden, die Kraft der Gezeiten spüren: Wo der Meeresgrund den Horizont trifft, warten spannende Entdeckungen in der Natur.

Das Wattenmeer besitzt unbestritten international herausragende Bedeutung: Es ist eines der größten Feuchtgebiete der Welt, zehn bis zwölf Millionen Zugvögel bevölkern es jährlich. Deshalb wurde das Wattenmeer als Welterbestätte in die UNESCO-Liste aufgenommen. Sein Charme ist herber als der anderer Naturphänomene in der Liste – die Kraft der Wogen, peitschende Winde. Alle sechs Stunden wechseln sich Ebbe und Flut ab und jeden Augenblick verändert sich die Landschaft. Auf einmalige Weise lässt sich hier erleben, wie sich Pflanzen und Tiere an die Veränderungen der Landschaft anpassen. Die Nordseeküste Hollands ist das größte Naturschutzgebiet Europas. Bei Dünenspaziergängen, Wattwanderungen oder dem Trockenfallen mit dem Schiff lernen die Schüler dieses einzigartige Ökosystem kennen. 


 

Erfahrene Skipper begleiten Schüler und Lehrer auf den traditionellen Flachbodenschiffen. Während der Reise wachsen sie zu einer eingespielten Crew zusammen. So müssen beim Hissen der Segel alle an einem Strang, respektive Tau ziehen. In Gruppen kümmern sich die Schüler um das Kochen, abends essen alle gemeinsam im Bauch des Schiffes. Durch das enge Zusammenleben und die gemeinsamen Arbeiten an Bord werden Rücksichtnahme, Toleranz und Konfliktfähigkeit, aber auch Teamgeist, Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Verantwortungsübernahme gefordert und gefördert. 

Natürlich lernen die Schüler auf den Schiffen auch etwas über das kleine „Segel- und Navigations-Einmaleins“, sowie die Seefahrt allgemein. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Kulturgeschichte Hollands, die bei einem Besuch des Zuiderzeemuseums in Enkhuizen lebendig wird.

Autor: Lars Nielsen

Abifahrt 2016

 
 

Abifahrt 2017

 
 
 
 
 

Hertzhaimer-Gymnasium Trostberg,  Stefan-Günthner-Weg 6,  83308 Trostberg, 08621 / 9851 - 0, sekretariat@hgt.bayern.de