Latein

Latein

"Latein" stellt sich vor

„Alle Wege führen nach Rom.“

Latein (als 2. Fremdsprache möglich) öffnet die Türen zur antiken griechisch-römischen Welt, zu einem vertieften Verständnis des Systems Sprache und zur europäischen Kultur- und Geistesgeschichte.

In der Spracherwerbsphase – es geht hier um die lateinisch-deutsche Sprachkompetenz – schaffen die Schülerinnen und Schüler die Voraussetzungen zur späteren Lektüre der lateinischen Originaltexte und lernen die antike Welt kennen. Als reflektierende Sprache legt Latein in vielerlei Hinsicht Grundlagen, etwa zum Verständnis des grammatischen Sprachsystems, zum Aufbau eines Kulturwortschatzes, zum Erlernen der romanischen Sprachen und vielem mehr.

Ziel des Lateinunterrichts ist die interpretierende Auseinandersetzung mit den originalen Grundtexten Europas aus Philosophie, Staatstheorie, Dichtung, Rhetorik – um nur einige Bereiche zu nennen -, die seit der Antike und besonders seit Renaissance und Aufklärung die Fundamente unserer modernen Welt legten. Diese Texte, z.B. von Cicero, Vergil, Ovid und Seneca, sind wesentlicher Teil unserer kulturellen Identität. Die Auseinandersetzung mit ihnen befruchtet Denken und die kreative Auseinandersetzung in Kunst, Literatur und Musik.  

 

Fachschaft
OStRin Annette Geißler (Fachbetreuerin), StRin Susanne Auer, StRin Susanne Buschinger, StRefin Theresa Eichermüller, OStR Wolfgang Petzsch, StRin Stefanie Radlmaier, StRin Miriam Seehuber, StR Dominikus Wagner


Seminare

W-Seminare

  • Römische Feste

  • Gegner Roms

  • Troja: Mythos und Geschichte I

  • Troja: Mythos und Geschichte II

P-Seminare

  • Die Römer bei uns

  • Super sein mit Latein

  • Cena Trimalchionis visuell und aktiv

 

 
 

Hertzhaimer-Gymnasium Trostberg,  Stefan-Günthner-Weg 6,  83308 Trostberg, 08621 / 9851 - 0, sekretariat@hgt.bayern.de