Das Hertzhaimer-Gymnasium begeht 2016 seinen 50. Geburtstag! Da es sich beim HGT um eine Doppelgründung mit dem Traunreuter Johannes-Heidenhain-Gymnasium handelt, feiern die beiden Schulen am 14. Juli mit einem gemeinsamen Festakt, zu dem schon Kultusminister Spaenle sein Kommen zugesagt hat.
Eine ungewöhnliche Idee hatten die beiden Projektleiter Frau Krieger vom JHG und Herr Bayerl vom HGT für das Logo für die Einladung zum Festakt, nämlich eine große 50, gestellt mit den Oberstufenschülern der beiden Schulen. Letzten Freitag war es dann soweit: Die Schulen trafen sich bei ausgezeichneten Wetterbedingungen in Altenmarkt auf dem Sportplatz, der schon bestens präpariert war. Von einer Drohne gefilmt und fotografiert, entstand in Windeseile die menschliche 50.
Einen kleinen Vorgeschmack auf den Film für die Jubiläumsveranstaltung sehen Sie hier:

50. Geburtstag

 

Im Mai 2015 nahm die AG Neue Musik am upgrade-Festival in Donaueschingen statt.  Nun kann ein Videobeitragüber der Neue Musikzeitung über die deutschlandweiten Beiträge, workshops und Kompositionen über die drei Tage in Donaueschingen unter folgendem Link abgerufen werden:

 
Einen Artikel mit weiteren Informationen über das Festival finden Sie hier.
 
 

Der AK Antirassismus des HGT konnte sich am Freitag, den 24.07.2015 bei der Verleihung des Dietrich-Bonhoeffer-Preises im Wilhelm-Löhe-Zentrum in Traunreut über den 1. Preis freuen, der mit 1000.- € dotiert ist. Damit wurde der Arbeitskreis für sein besonderes Engagement für Asylbewerber ausgezeichnet. Die Veranstaltung war prominent besetzt. Neben dem AK Antirassismus sind noch zehn andere Gruppen bzw. Einzelpersonen vorgeschlagen worden.

Trostberg. Ein gutes Jahr lang hatten die  zehn Schülerinnen des Projekt-Seminars im Fach Wirtschaft und Recht, "Erstellen eines HGT-Buches", an einem Kochbuch gearbeitet. Kurz vor Weihnachten 2014 hatten sie es fertig und verkauften es am Gymnasium. "Meistens war es ein Weihnachtsgeschenk für die Mamas", sagt Kathrin Eckardt (zweite von links), eine der Schülerinnen. Beim Frühlingskonzert und bei Elternabenden bewirtete der Kurs außerdem die Besucher. Den  gesamten Erlös aus diesen Aktionen, 1500 Euro, spendete er an die Trostberger Tafel. Simone Kaltenhauser (von links), Kathrin Eckardt, Julia Christis, Veronika Leupold und Lehrerin Ricarda Liss-Schneider übergaben einen Scheck und ein Exemplar des Kochbuches "#aufkochd" an  Tafelleiterin Ulrike Bergmann-Fritz (3. von rechts). "Beides hat mit Essen zu tun, also war es nahe liegend", erklärt Kaltenhauser die Wahl der Tafel, "und das Geld geht an einen gemeinnützigen Zweck, das war uns wichtig." Liss-Schneider freute sich über den Erfolg : "Die Mädchen haben so viel Eigenleistung eingebracht." Die Spende werde für den Tafel-Transporter und das Kindertafel-Buchprojekt verwendet, so Bergmann-Fritz: "Wir wollen auch das Lesen fördern, besonders bei den Asylbewerber-Kindern."

smb

Quelle: Trostberger Tagblatt, 26. Juni 2015

Weitere Informationen über das P-Seminar "Erstellen eines HGT-Buches" finden Sie hier.