Das Hertzhaimer-Gymnasium Trostberg kann in diesem Jahr ein kleines, aber besonderes Jubiläum feiern. Bereits zum fünfundzwanzigsten Mal ist Max Mannheimer bei uns zu Besuch, um mit den Schülerinnen und Schülern über sein Leben zu sprechen. Und er hat nicht nur viel zu berichten, sondern vor allem vermittelt er als „Zeuge jener Zeit“ (Max Mannheimer in einem Interview) seinen Zuhörern einen unmittelbaren Eindruck von dem Grauen jener Jahre und der nationalsozialistischen Verbrechen. Die Schüler von heute seien nicht für die Taten von damals verantwortlich - wohl aber dafür, dass sich solches nicht mehr wiederhole. Dieses Anliegen ist Max Mannheimer so wichtig, dass er auch nach seinem 95. Geburtstag unermüdlich unterwegs ist, um über die Verbrechen in der Zeit des sogenannten „Dritten Reichs“ aufzuklären, zu mahnen und für Frieden und Verständigung zu werben.

"Das ist nicht fürchterlich für mich, das ist nur fürchterlich für Sie!", mit dieser überraschenden Einsicht konfrontiert Lydia, das typische all american girl aus sehr reichem und einflussreichem Hause, Herrn Norrison, ihren Gastvater, seines Zeichens Bankdirektor und Geschäftsfreund von Lydias Vater, mit der Tatsache, dass sie ein Teenager, schwanger und mit einem Kommunisten verheiratet sei. Dabei haben sich Herr und Frau Norrison solche Mühe gegeben, Lydia nach deutscher Zucht und Ordnung während ihres Gastjahrs in Berlin der 1930er Jahre zu erziehen. Zu allem Überfluss haben sich auch noch die besorgten Eltern zu einem Überraschungsbesuch angekündigt. Da Norrison ein Macher ist, will er aus dem rebellischen Kommunisten und dem trotzigen Mädchen ein Traumpaar für Lydias Eltern formen und zwar: "1-2-3", wie denn auch die Komödie von Ferenc Moinar heißt. Norrison zur Seite stehen sein willfähriger Sekretär und ein Schwarm von Sekretärinnen, deren Charme sich der ehelich vergrämte Norrison kaum erwehren kann.

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie zu einer der Aufführungen begrüßen könnten. Es stehen ca. 400 Plätze zur Verfügung, für die am Einlass zum Pausenhof Eintrittskarten (kostenlos) ausgegeben werden. In der Pause bieten wir einen hauseigenen Paryservice an.


Die Aufführung findet an den folgenden Tagen jeweils um 19:30 in der Aula des HGT statt.

  • Freitag, 17.07.2015
  • Montag, 20.07.2015
  • Mittwoch, 22.07.2015
  • Freitag, 24.07.2015

 

Am Donnerstag, den 2. Juli 2015, findet um 19:00 die Talentshow "Mein Talent für Cochabamba" in der Schulaula statt. Im Rahmen dieser Show zeigen die Schülerinnen und Schüler der 6. und 7. Klassen des HGT ihr Können in unterschiedlichen Bereichen wie Bewegung, Musik und Geschicklichkeit; weiterhin ist eine Kurzvorstellung und der aktuelle Stand der Arbeit am Straßenkinderprojekt "Estrellas en la calle" Teil des Programms.

Der Eintritt in die Talentshow ist frei. Am Ende sammelt die Schule freiwillige Spenden zur finanziellen Unterstützung des Bolivien-Projekts. Bei Kaffee, Kuchen und Erfrischungen besteht die Gelegenheit zu Gesprächen.

Wir freuen uns auf Ihr / Euer Kommen.

Einladung

 

Einmal den Ablauf einer Gerichtsverhandlung live mitzuerleben, für die 15 SchülerInnen des W-Seminars „Strafrecht und Jugendstrafrecht“ unter der Leitung von Herrn Wembacher wurde dieser Wunsch Realität. Am 20.05.2015 begaben sich die SchülerInnen der 11. Jahrgangsstufe gemeinsam mit ihrem Lehrer auf die Fahrt zum Amtsgericht in Traunstein, um zwei Verhandlungen zu besuchen. Dass es sich bei der ersten Verhandlung um den Prozess gegen den wegen Mordes angeklagten Christoph Rilke, in den Medien auch als „WM-Mörder von Bad Reichenhall“ betitelt, handelte, war für die Jugendlichen um so interessanter, da dieser Fall nicht nur in der Region, sondern auch überregional für Schlagzeilen sorgte. Nach dieser spannenden ersten Verhandlung besuchten die 11-KlässlerInnen noch einen Prozess über Körperverletzung in einem Asylantenheim, ehe es dann mit dem Bus zurück nach Trostberg ging.

Sabrina Bläsius, Q11

Das Handy ist in einer Welt der permanenten Kommunikation und Erreichbarkeit eine Selbstverständlichkeit geworden. Das Internet liefert weltweit verfügbar Information, es bietet unbegrenzte Möglichkeiten zum Chatten, Shoppen und Downloaden. Die sozialen Netzwerke gewinnen immer mehr an Bedeutung.
Doch neben einer Fülle an neuen Möglichkeiten für den Einzelnen bergen die neuen Medien auch Gefahren und Fallstricke. Darüber in einem Überblick Ihre Kinder aufzuklären, ist Ziel einer Informationsveranstaltung, die das Hertzhaimer-Gymnasium für die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen durchführt. Dabei werden Themen wie Gewaltvideos auf Handys ebenso angesprochen wie Probleme beim Kopieren von CD’s oder beim Downloaden von Musiktiteln. Referent ist Polizeihauptmeister Hermann Soiderer, der Jugend- und Präventionsbeamte der Polizei
Trostberg.
Diese Informationsveranstaltung steht im Rahmen unserer schulischen Bemühungen, zu einem verantwortungsvollen Umgang mit modernen Medien zu erziehen. Gerne laden wir auch Sie als Erziehungsberechtigte zu dem  Informationsnachmittag am 16.6. und 23.6. ein, bei dem sicherlich von einem Experten aus der Praxis viel Neues und Interessantes zu erfahren ist.

Die wichtigsten Daten:

  • Klasse 6a: 9.6.2015
  • Klasse 6b: 16.6.2015
  • Klasse 6c: 23.6.2015
  • Beginn jeweils um 13.40 Uhr, Ende ca. 15.10 Uhr