Das Unterrichtsfach

Seit der Einführung des achtjährigen Gymnasiums ist Informatik Pflichtfach in den Jahrgangsstufen 6 und 7 sowie im naturwissenschaftlich-technologischen Zweig in den Jahrgangsstufen 9 und 10.

Der zentrale Begriff der Informatik ist Information. Für das Fach ergeben sich daraus Themen wie die Darstellung, Verarbeitung, Übersendung und Interpretation von Informationen. Dabei sollen die Schüler ein zeitbeständiges und über bloße Bedienerfertigkeiten hinausgehendes Basiswissen über die Funktionsweise, die innere Struktur sowie die Möglichkeiten und Grenzen informationstechnischer Systeme erhalten.

Nähere Informationen dazu finden sie im Fachprofil Informatik.

6. und 7. Jahrgangsstufe

In den Jahrgangsstufen 6 und 7 ist Informatik ein sogenannter Schwerpunkt des dreistündigen Faches „Natur und Technik“. Dabei wird Informatik jeweils einstündig unterrichtet. Die Schwerpunkte Biologie (in der 6. Jahrgangsstufe) und Physik (in der 7. Jahrgangsstufe) werden zweistündig unterrichtet. Im Zeugnis erscheint jeweils nur eine Note für das Fach „Natur und Technik“. Dem Stundenanteil entsprechend wird diese im Verhältnis 1:2 berechnet.

Im Schwerpunkt Informatik befassen sich die Schüler mit der Darstellung von Information unter Einsatz verschiedener Standardsoftwaresysteme. Neben dem zielgerichteten Umgang mit den verwendeten Systemen lernen sie als gemeinsames, übergeordnetes Grundprinzip die objektorientierte Denkweise kennen. Dadurch erhalten die Schüler ein solides, zeit- und produktunabhängiges sowie erweiterbares Grundwissen für den Umgang mit Informationen und Informatiksystemen, das sie auch in anderen Fachbereichen gewinnbringend einsetzen können.

Nähere Informationen dazu finden sie in den Lehrplänen „Natur und Technik 6“ und „Natur und Technik 7“.

Die Schüler gestalten im Informatikunterricht Grafik-, Text- und Multimediadokumente und beschäftigen sich mit Hypertextstrukturen sowie mit elektronischer Post. Außerdem erhalten die Schüler erste Einblicke in die automatische Informationsverarbeitung.

Dazu werden im Unterricht folgende Freeware-Programme verwendet:

Jahrgangsstufe Verwendete Freeware-Programme
6 Open Office (Textverarbeitung, Präsentation, Vektorgrafik)Open Office (Textverarbeitung, Präsentation, Vektorgrafik)
6 EOS (einfache objektorientierte Sprache)EOS (einfache objektorientierte Sprache)
7 Html-Editor NVU Composer (Programm zur Erstellung von Html-Dokumenten)
7 Karol (Programmierumgebung zur Einführung in die Algorithmik)Karol (Programmierumgebung zur Einführung in die Algorithmik)

9. Jahrgangsstufe

Das Fach Informatik wird in der 9. Jahrgangsstufe zweistündig unterrichtet.

Der Unterricht der 9. Jahrgangsstufe gliedert sich dabei in die zwei Themenstränge „Funktionen und Datenflüsse; Tabellenkalkulationssysteme“ und „Datenmodellierung und Datenbanksysteme“.

Dazu erhalten sie nähere Informationen im Lehrplan Informatik 9.

Im Unterricht werden folgende Freeware-Programme verwendet:

10. Jahrgangsstufe

Das Fach Informatik wird in der 10. Jahrgangsstufe zweistündig unterrichtet.

In dieser Jahrgangsstufe lernen die Schüler die Grundprinzipien von Automaten, Algorithmen und Programmen aus objektorientierter Sicht kennen.

Dabei werden folgende Freeware-Programme verwendet:

Nähere Informationen finden sie unter Lehrplan Informatik 10.

Wettbewerbe für Schüler

Die Schüler haben die Möglichkeit an zahlreichen Informatik-Wettbewerben teilzunehmen. Unter anderem: